Neuendorfer Anger 13 in Potsdam - HOFBEBAUUNG als moderner Vierseitenhof

Ohne Neuendorf gäbe es Babelsberg heute nicht. Der größte Potsdamer Stadtteil nahm seinen Ursprung als Bauern- und Fischersiedlung rund um einen ovalen Platz für Kirche und Feste – dem Anger. Im 14. Jahrhundert erwähnt das Landbuch Kaiser Karls IV. den neun Hufen großen Ort, in dem es nicht einmal einen Dorfkrug gab. Schon früh kümmerte sich ein Gemeindevertreter, der Lehnschulze, zusammen mit zwei Schöffen um die Belange der Bürger, zog für den Markgrafen die Lehnschulden ein und entschied über Recht und Unrecht.

Hier sanierten und restaurierten wir das älteste in Babelsberg erhaltene Gebäude, eine denkmalgeschützte Villa aus dem Jahre 1684.

Neu entsteht hier nun die Hofbebauung als moderner Vierseitenhof - 9 individuelle Eigentumswohnungen mit Garten oder Balkon, 67 bis 135 m² Wohnfläche, 1-5 Zimmer/Räume, Stellplätze

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie in folgenden PDF-Dokumenten:

  1. Aussenanlagenplan
  2. Wohnung 1 Verkauft
  3. Wohnung 2 Verkauft
  4. Wohnung 3 Verkauft
  5. Wohnung 4 Verkauft
  6. Wohnung 5 Verkauft
  7. Wohnung 6 Verkauft Variante 1  Variante 2  Variante 3
  8. Wohnung 7 Verkauft
  9. Wohnung 8 Verkauft
  10. Wohnung 9 Verkauft